29. März 2017
Der FÜHRUNGSKRÄFTE-MITTWOCH und die Macht der Kränkung Tja. Das kann manchmal ganz schön schnell gehen. Schwupps ist man gekränkt und der andere hat es noch nicht einmal gemerkt. Und umgekehrt passiert das natürlich auch. Wenn wir gekränkt werden, dann fehlt uns oft der Mut, das anzusprechen. Weil wir damit zeigen würden, was an uns verletzlich ist. Ich denke da an die berühmte Achilles-Ferse. Oder an das Feigenblatt. Sie wissen schon. So. Jetzt denken wir einmal an unseren...
25. März 2017
3 Minuten · 25.3.2017 Die SAMSTAGSAUFGABE und die verbale Kunst des gekonnten Konterns Bereite ich gerade vor, meinen SSL-Praxis-Workshop rund um schwierige Gespräche, gutes Kontern und damit souveränes Auftreten. Es ist eine Auftragsarbeit, Kunde bestellt, ich liefere. Er macht mir aber jetzt schon so viel Spaß, dass ich überlege, ihn auch als offenen Workshop anzubieten, mit begrenzter Teilnehmerzahl. Und ich denke, speziell für Frauen. Das reift so gerade in mir... So eine Gaudi.......
22. März 2017
Der FÜHRUNGSKRÄFTE-MITTWOCH und die Kunden (Un-)Zufriedenheit Gestern hatten wir es über schlechte Bewertungen. Dass sich jemand über die schlechten Rezensionen wahnsinnig aufregt und sehr ungeschickt kommentiert. Dabei gab es ja auch so viele Gute... Immer wieder hört man davon. Begeisterungsstürme insgesamt und einer, der unzufrieden ist, und der damit die Freude trübt. Kein grenzenloser Sieg, der Makel, der die Vollkommenheit trübt. Wie geht man nun damit um? Erstmal kann man es ja...
18. März 2017
Die SAMSTAGSAUFGABE und das Lampenfieber Oh ja, da kenne ich mich aus.... Ich bin einmal geehrt worden. Vor ca. 500 Leuten. Anläßlich meines Einsatzes für den Deutschen Schausteller Bund. Ich bekam unglaublich tolle Worte (meinten die wirklich mich??) und einen riesigen Blumenstrauß. Den musste ich mir dann natürlich abholen. Treppchen rauf. Und dann stand ich da oben. Knie weich wie Butter, Gehirn leer. Ich flüsterte meinem Laudator ins Ohr, ob ich jetzt wirklich etwas sagen müsse, da...
01. März 2017
Der FÜHRUNGSKRÄFTE-MITTWOCH und das neue Verhalten... Kann sich eigentlich jeder mental tunen? Ja. Es dauert nur bei dem Einen ein bißchen länger als beim Anderen. Im Coaching mit meinen Klienten ist es so, dass wir ein neues, gewünschtes Verhaltensmuster erarbeiten. Ganz akribisch. Dann wird es trainiert und im Alltag ausprobiert. Wenn es dann gut sitzt, wird es dort eingesetzt, wofür es erarbeitet wurde. Oft sind die Klienten skeptisch, ob es wirklich funktioniert. Da kann ich dann...
25. Februar 2017
Kaum zu glauben, oder? Fluchen soll ein Ausdruck hoher Intelligenz sein. Je oller, je doller (die Intelligenz). Je kreativer desto höher der Quotient. Das wirft doch direkt mal ein ganz anderes Licht auf den ein oder anderen Zeitgenossen. Ich weiß ja, das Fluchen Spannung abbauen kann, aber ich weiß auch, dass danach die schale Ernüchterung kommt, Menschen, die man verletzt hat, die Reue, die Wiedergutmachung, die viel länger dauert, als das Fluchen. Und manchmal auch die bittere...
18. Februar 2017
Heute geht es um den Smalltalk. Und eigentlich könnte man meinen, dass ihn wirklich keiner mag! Ich habe zumindest noch niemanden getroffen, der gejubelt hat, wenn es um Smalltalk ging. Dennoch brauchen wir ihn, denn er hat eine wichtige Funktion: Durch ihn checken wir uns gegenseitig ab, prüfen, ob wir eine Verbindung miteinander haben. Machen wir doch mal einen kleinen Exkurs: Beim Smalltalk reden wir übers Wetter, die Örtlichkeit, an der wir uns gerade befinden, bzw. die Veranstaltung,...
11. Februar 2017
Fragen Sie genug? Mein FÜHRUNGSKRÄFTE-SPEZIAL. Ich stelle mich ja sehr gerne auch mal so vor: "Ich bin professionelle Fragerin" oder "Ich bin professionelle Warumerin", um meinen Beruf als Coach so einfach wie möglich zu erklären. Denn genau das ist es ja, ich stelle die richtigen Fragen, um meinen Klienten zum Nachdenken anzuregen, um Türen zu öffnen, um Möglichkeiten, um Lösungen zu finden. Und genau das lege ich Ihnen auch ans Herz: Fragen Sie, was das Zeug hält. So lange, bis Sie...
10. Februar 2017
Das FÜHRUNGSKRÄFTE-SPEZIAL und das Gift... TOXISCH kann ein Mitarbeiter auf seine Kollegen wirken, hat eine umfangreiche Studie von Housman und Minor ergeben. Ein Mitarbeiter kann also sein ganzes Kollegium vergiften, Gift ist ansteckend. Wer länger mit einem toxischen Mitarbeiter zusammen arbeitet, neigt ehr zu umkooperativem Verhalten. Oder, und das ist in dem Zusammenhang eben auch höchst bemerkenswert, er sucht sich einen anderen Job. Was will ich Ihnen sagen? Nicht selten sind die...